POKER INFORMATIONEN

#

Five Card Seven to Ace Draw (5 Card 7-A) - Allgemeines und Strategie


Five Card 7-A ist dem herkömmlichen Five Card Spiel sehr ähnlich, mit folgenden Ausnahmen:

Diese Variante wird sehr gern gespielt, da die Wahrscheinlichkeit auf ein gutes Blatt höher ist und damit mehr Action am Tisch entsteht.


Wie wird Five Card 7-A Draw gespielt?

Die Regeln sind dem normalen 5 Card ähnlich. Das Spiel beginnt mit einem Grundeinsatz (Ante) bzw. den Grundeinsatz durch die Blinds (ja nach Spielvariante). Der Spieler erhält 5 Karten verdeckt auf die Hand. Nun beginnt die erste Wettrunde, danach kann jeder Spieler so viele Karten tauschen wie er möchte. Danach folgt die zweite und letzte Setzrunde, es gewinnt das beste Blatt.

Kurze Zusammenfassung:


Gute und schlechte Starthände

Durch die fehlenden Karten ergeben sich bei 5 Card 7-A andere Wahrscheinlichkeiten wie beim herkömmlichen Five Card. Ähnlich wie bei Omaha und Texas Holdem verhält es sich auch bei 5 Card und 5 Card 7-A. Die Auswahl der Starthände ist deshalb bei 5 Card Seven to Ace etwas schärfer.

Sie sollten folgende Karten spielen:

Folgende Starthände sollten Sie nicht spielen

Folgende Starthände sollten Sie unter Umständen nicht spielen

Folgende Starthände sollten Sie vor dem Tauschen erhöhen:


Geändertes Poker Ranking

Bei 5 Card 7-A gibt es im Poker Ranking eine Änderung, die jeder Spieler kennen muss -> das Full House ist dem Flush unterlegen. Es wäre mehr als peinlich, wenn Sie mit einem Full House gegen ein Flush in der Spielbank verlieren und den ganzen Laden zusammenbrüllen.

Dadurch das die Karten 2 bis 5/6 fehlen, ist die Wahrscheinlichkeit auf ein Flush geringer, als auf ein Full House.
Hier die geänderte Reihenfolge der 5 Card 7-A Blätter

An diesem Ranking erkennen Sie auch, warum Sie kein Flush Draw als Starthand spielen sollten, die Wahrscheinlichkeit, das Flush zu vervollständigen liegt beim Tauschen von einer Karte bei 11%.


Five Card 7-A Draw Strategie

Berücksichtigen Sie als Beginner immer, dass durch die erhöhten Wahrscheinlichkeiten die höheren Kartenkombinationen eher auftreten. Die Grundstrategie ist wie bei anderen Pokerarten gleich: spielen Sie nur mit sehr guten Karten. Immer wieder beobachte ich folgendes Beispiel:

Ein Spieler setzt, ich gehe mit. Der Gegner Tauscht 3 Karten, ich auch. Nach dem Tauschen setzt er einen Einsatz, den ich erhöhe. Er callt und verliert. Warum habe ich erhöht? Nun er hatte wie ich ein Paar auf der Hand, ich die Ässer und er die Siebenen. Wir beide konnten nach dem Tauschen zu einem Drilling 'aufrüsten'. Da er maximal ein Drilling Könige haben könnte habe ich seinen Einsatz erhöht. Er hätte von Anfang an die 7-7 nicht spielen sollen, das niedrigste Paar kann auch nur zum niedrigsten Drilling werden. Selbst das Paar Asse ist im 7-A nicht viel Wert.

Wie auch bei 5 Card sollten Sie nach der Aufnahme der Karten überlegen, welchen Weg Sie gehen wollen. Sie können nur ein Ziel verfolgen.

Welches Ziel soll ich verfolgen?

Kurz gesagt, sollte Ihr Ziel von der Anzahl der teilnehmenden Spieler abhängig sein. Sind viele Gegner im Spiel, sollten Sie die höheren Draws spielen. Damit haben Sie die Chance eine lukrative Wette (Pot Odds) abzuschließen. Haben Sie nur einen oder max. zwei Gegner, spielen Sie das was Sie bereits haben bzw. nutzen Sie den wahrscheinlichsten Draw.

Das Tauschen

Das Tauschen ist Ihre einzige Information, um zu erkennen, was Ihr Gegner hat bzw. evtl. gebildet hat. Hier gelten die normalen 5 Card Tauschhinweise.

weiter mit Five Card Stud
weiter mit den Poker Varianten